Quartier

Quartiersprojekte
Um eine bedarfsgerechte Versorgung älterer Menschen zu sichern, geht es nicht nur darum, einzelne, zukunftsfähige Wohnformen zu entwickeln und zu verbreiten. Die Vernetzung und Integration von Wohn- und Betreuungsmodellen in bestehende Wohngebiete wird als "Quartiersprojekt" bezeichnet. Quartiersbezogenen Wohnkonzepten, die auf eine kleinräumige Vernetzung und Integration unterschiedlicher Wohn- und Betreuungsangebote ausgerichtet sind, kommt eine zentrale Bedeutung zu.

Altersgerecht Umbauen | 

Investitionszuschüsse von 75 Mio. Euro stehen für Maßnahmen zur Barrierereduzierung aus Bundesmitteln zur Verfügung.

Nutzerorientierung | 

Funktionsfähigkeit, Selbstbestimmung und Teilhabe werden als Wechselwirkung zwischen einer Erkrankung oder Behinderung eines Betroffenen und dessen individuellen Kontextfaktoren (Umweltfaktoren, personbezogene Faktoren) betrachtet.

Lebensweltorientierung | 

Gesundheitsdienstleistungen müssen sich daran messen lassen, inwieweit es ihnen gelingt, die häusliche Lebens- und Pflegesituation von Betroffenen zu stabilisieren und dadurch Teilhabe sowie Selbstbestimmung zu gewährleisten.

Wohnraumanpassung | 

Die Pflegekassen können bei häuslicher Pflege finanzielle Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes der oder des Pflegebedürftigen mindestens des Pflegegrades 1 nach § 40 Abs. 4 SGB XI gewähren, wie z. B. Umbaumaßnahmen oder technische Hilfen im Haushalt.

Leistungsausgaben | 

6. Pflegebericht der Bundesregierung zu den Leistungsausgaben für Technische Pflegehilfsmittel (§ 40 Abs. 3 SGB XI) und Wohnumfeldverbesserung (§ 40 Abs. 4 SGB XI).

App durchsuchen |