Pflege

Die Management Beratung Thomas berücksichtigt beim Thema Pflege vielfältige Veränderungsprozesse in unserer Gesellschaft, die zum Teil tiefgreifend in Strukturen der Versorgungssysteme des Gesundheitswesens einwirken.

Pflegeverständnis und Versorgungssettings werden sich verändern und das kooperative Zusammenarbeiten unterschiedlicher Professionen steht im Mittelpunkt. Der Pflegebedarf ist nicht mehr an ärztliche Diagnosen und an der Ausführung ärztlicher Verordnungen ausgerichtet, sondern an zunehmend komplexen Pflegesituationen in der häuslichen Umgebung.

Nutzerorientierung | 

Funktionsfähigkeit, Selbstbestimmung und Teilhabe werden als Wechselwirkung zwischen einer Erkrankung oder Behinderung eines Betroffenen und dessen individuellen Kontextfaktoren (Umweltfaktoren, personbezogene Faktoren) betrachtet.

Altersgerecht Umbauen | 

Investitionszuschüsse von 75 Mio. Euro stehen für Maßnahmen zur Barrierereduzierung aus Bundesmitteln zur Verfügung.

Entlastungsbetrag | 

Mit dem PSG III können Leistungsbeträge bis zum 31. Dezember 2017 rückwirkend für die Jahre 2015 bis 2016 abgerufen werden.

Lebensweltorientierung | 

Gesundheitsdienstleistungen müssen sich daran messen lassen, inwieweit es ihnen gelingt, die häusliche Lebens- und Pflegesituation von Betroffenen zu stabilisieren und dadurch Teilhabe sowie Selbstbestimmung zu gewährleisten.

Wohnraumanpassung | 

Die Pflegekassen können bei häuslicher Pflege finanzielle Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes der oder des Pflegebedürftigen mindestens des Pflegegrades 1 nach § 40 Abs. 4 SGB XI gewähren, wie z. B. Umbaumaßnahmen oder technische Hilfen im Haushalt.

Leistungsausgaben | 

6. Pflegebericht der Bundesregierung zu den Leistungsausgaben für Technische Pflegehilfsmittel (§ 40 Abs. 3 SGB XI) und Wohnumfeldverbesserung (§ 40 Abs. 4 SGB XI).

App durchsuchen |